Mitglied werden Fördermitglied werden Newsletter abonnieren Spenden

aktuelle
Mitteilungen

Podiumsdiskussion am Fläming-Gymnasium

Inklusion – Schulautonomie – Bildungsföderalismus: Drei Schlagworte, über welche wir heute als Junge Liberale gemeinsam mit Vertretern von Junger Union, Jungsozialisten und Grüner Jugend intensiv diskutiert haben. Die Podiumsdiskussion, welcher gut 45 Schülerinnen und Schüler beiwohnten, fand am Fläming-Gymnasium in Bad Belzig statt.

Nachdem wir zu Beginn der Diskussion über Chancen und Möglichkeiten der Eingliederung von Menschen mit Einschränkungen in den regulären Schulalltag redeten und einen breiten Konsens fanden, machten sich bei der Debatte über Bildung als Landes- oder Bundesthema eindeutige Unterschiede zwischen den einzelnen Jugendorganisationen bemerkbar. Fest steht, dass sich die Jungen Liberalen als einzige Organisation eindeutig gegen den Bildungsföderalismus ausgesprochen haben. Für Bildungsqualität und Lebenschancen darf es unserer Meinung nach nicht länger entscheidend sein, ob ein Kind in Bremen, Bayern oder Brandenburg zur Schule geht. Es muss aufhören, dass Schülerinnen und Schüler beim Umzug in ein anderes Bundesland teilweise ganze Jahrgangsstufen wiederholen müssen.

Ein Dankeschön gilt an dieser Stelle allen Schülerinnen und Schülern, welche mit ihren interessanten Ansichten, konstruktiven Beiträgen und guten Zwischenfragen zur Lebhaftigkeit der Debatte beigetragen haben. Ebenfalls bedanken möchten wir uns natürlich auch beim Organisator, Tobias Paul, sowie dem verantwortlichen Politik-Lehrer. Schon länger sprechen wir uns dafür aus, dass Schülerinnen und Schüler in der Schule praktische Erfahrungen mit Politik machen können.

Weiterführende Links


1. Juli 2015

Matti Karstedt hat für die Jungen Liberalen an der Podiumsdiskussion teilgenommen.

Zur ÜbersichtPresse-Infos