Mitglied werden Fördermitglied werden Newsletter abonnieren Spenden

aktuelle
Mitteilungen

Inklusion als Daueraufgabe

Nicht nur am Tag der Behinderten ist Inklusion ein Thema. Seit der UN-Behindertenrechtskonvention 2009 ist es allgemeines Ziel SchülerInnen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam zu unterrichten. „Richtiges Ziel, bedürftige Umsetzung.“ merkt Isabelle Schmechta, stellvertretende Landesvorsitzende der FDP-Jugend an. „Derzeit werden an der Uni Potsdam nur Inklusionspädagogen für die Grundschulen ausgebildet. Das ist bei Weitem noch nicht ausreichend. Studierende der Sekundarstufen I und II besuchen lediglich eine Vorlesung und ein Seminar zum Thema Inklusion, die nicht annährend auf die späteren Herausforderungen vorbereiten.“ Derzeit bieten 36 Oberschulen, fünf Gesamtschulen, fünf Schulzentren und vier berufliche weiterführende Schulen im Land gemeinsames Lernen an.

„Für uns Junge Liberale Brandenburg steht der Einzelne im Fokus unseres Handelns. Wir wollen allen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen, dazu gehört auch die angemessene Unterrichtung aller Kinder im Hinblick auf ihre Bedürfnisse. Inklusion ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, es geht darum, jeden Menschen so zu akzeptieren wie er ist.“ So Schmechta abschließend. Daher fordern wir als ersten Schritt den personellen und materiellen Ausbau der Schulen.


8. Dezember 2018

Zur ÜbersichtPresse-Infos